Cottbusser Rudersportverein e.V.

Rennrudern-News

CRSV-Doppelvierer erringt 2.Platz beim Bundeswettbewerb (DM Ak 13/14)
München:  

Der Bundeswettbewerb im Rudern ist nationaler Titelkampf der 13 bis 14-jährigen Ruderjugend über die 3000m-Langstrecke, allgemein-athletischem Mannschaftswettbewerb und 1000m-Ruderstrecke. Er wird bei den Sportlern hochachtungsvoll „BW“ genannt Der stets stimmungsvolle Nachwuchs-Wettkampf fand in diesem Jahr auf der traditionsreichen Olympia-Regattaanlage in München statt. Für die Brandenburgische Ruderjugend hatte sich in den landesinternen Auswahlrennen im Mix-Doppelvierer der Ak12/13 die Mannschaft vom Cottbusser Rudersportverein mit Susann Elker, Phillip Gubatz, Ludwig Rademann, Charlotte Buck und Steuermann Christian Heinze für die Brandenburgische Auswahl qualifiziert. Die überwiegend 12-jährigen Ruderer ließen sich bei der 3000m-Langstrecke von einer Regattaunterbrechung wegen aufziehendem Gewitter nicht beeindrucken und erreichten nach nochmaliger Startvorbereitung die zweitschnellsten Zeit. Damit war auch der Startplatz im A-Finale der 1000m-Regatta gesichert- welche Überraschung ! Im 1000m- Finale hatten die Cottbusser Ruderer und das Pirnaer Boot sich zur 500m Marke sogar vom Rest des Feldes schon deutlich abgesetzt. An den 13-jährigen Sachsen kamen die CRSV-Ruderer trotz mannschaftlicher Geschlossenheit nicht mehr vorbei –aber die Silbermedaille ist für die junge Mannschaft ein toller Erfolg. Nach einer Pause geht es nach den Sommerferien für die jungen Ruderer wieder mit dem Training auf dem Schwielochsee und dem Sportplatz Schlachthofstraße mit Blick auf den BW 2012 wieder los. Dann beginnt im September auch wieder eine Anfängerkurs für Neueinsteiger.  ...

04.07.2011   CRSV      zurück zur Übersicht ...